ionas-Server Blog
Wissen, Tipps, Software und Erfahrungen rund um den ionas-Server

In diesem Blog dreht sich alles um den ionas-Server. Wir berichten über unsere Erfahrungen mit neuer Linux Software, wir schreiben über konkrete Anwendungsfälle oder geben Tipps für einen effizienteren IT-Alltag. Trotz des konkreten Bezugs sämtlicher Artikel zu den ionas-Servern, versuchen wir auch immer über den Tellerrand zu blicken und allgemeingültige Empfehlungen zu geben.

Wenn Ihnen die Artikel gefallen, dann werden Sie unser Fan auf Facebook um regelmäßig über neue Artikel von ionas informiert zu werden. Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, freuen wir uns über einen Kommentar unter dem Artikel. Wenn Sie mehr über den ionas-Server erfahren wollen, dann nehmen Sie an einer Live-Demo teil.

Die folgende Liste zeigt Artikel mit dem Schlagwort wordpress

WordPress-Plugins: Welche Erweiterung braucht man wirklich?

Wordpress - das populäre Content Management System

WordPress ist weltweit mit knapp 60% Marktanteil das beliebteste und meistverbreitete Content-Management-System. Durch seine einfache Bedienung, die jedem die Erstellung eines Weblogs oder einer Webseite auch ohne Vorkenntnisse ermöglicht, kann die Blog-Software bei vielen Menschen punkten. Mit über 46.000 Plugins haben Sie zudem die Möglichkeit, Ihre Webseite bzw. Ihren Blog nach Ihrem persönlichen Interesse zu gestalten. Was auch immer Sie mit Ihrem Blog anstellen möchten, mit hoher Wahrscheinlichkeit gibt es ein geeignetes WordPress-Plugin dafür. Plugins können Ihnen die Arbeit erleichtern und das Beste aus Ihrem Blog herausholen, da sie die Webanwendung flexibler machen und für Funktionserweiterungen sorgen. Die enorme Auswahl an WordPress-Plugins macht es jedoch gerade Neueinsteigern nicht leicht, das Richtige zu finden. Und es werden täglich mehr! Aus diesem Grund möchten wir Ihnen heute sehr nützliche Plugins vorstellen, die Ihnen das Leben vereinfachen und mit denen Sie Ihre Arbeit effektiver und schneller erledigen können.

(mehr …)


Fail2Ban – Schutz vor Brute-Force-Angriffen

Fail2Ban - Brute-Force-Angriffe verhindern.

Fail2Ban schützt vor Brute-Force-Angriffen

Dank WordPress ist es heute ein Kinderspiel seinen eigenen Blog zu betreiben. Ein virtueller Server ist schnell gemietet und WordPress ist häufig bereits vorinstalliert.

Doch Vorsicht! Hacker und Skriptkiddies durchsuchen tagtäglich das Internet nach möglichen Angriffszielen und ein virtueller Server mit SSH-Zugang oder der Login zum Adminbereich des WordPress-Blog sind gern gesehene Angriffsziele. Wenn die Angreifer keine Sicherheitslücken finden, die Sie sofort ausnutzen können, probieren sie es eben mit der Brechstange. Beim sogenannten Brute-Force-Angriff, werden einfach so lange Passwörter ausprobiert, bis man den „admin“-Account geknackt hat. Da die wenigsten Anwender wirklich sichere Passwörter einsetzen und die Rechenleistung immer größer wird, kann so ein virtueller Einbruch schnell passiert sein.

Im folgenden Artikel beschreibe ich Ihnen, wie Fail2Ban funktioniert und wieso es wirkungsvoll vor Brute-Force-Angriffe schützt. Das ganze werde ich anhand der zwei Webdienste WordPress und Odoo zeigen. Sollten Sie eher an einer allgemeinen Beschreibung der Funktionsweise interessiert sein, empfehlen wir Ihnen folgenden Artikel zu Fail2ban.

(mehr …)


WordPress in nur 3 Minuten installieren

WordPress ist das beliebteste Blogsystem weltweit. Wir zeigen Ihnen in dem folgenden Beitrag wie Sie in nur 3 Minuten WordPress installieren. Natürlich ist dies nur eine Basisinstallation zum Testen, aber in kommenden Artikeln werden wir Ihnen zeigen, wie Sie ein „https“-Zertifikat im Apache Webserver hinzufügen, wie Sie die zugrunde liegende Linux-Installation weiter absichern und wie Sie WordPress über einen DynDNS-Dienst im Internet verfügbar machen können.

Sie glauben nicht, dass dies in 3 Minuten geht? Dann schauen Sie sich das folgendes Video an:

(mehr …)