ionas-Server Blog
Wissen, Tipps, Software und Erfahrungen rund um den ionas-Server

In diesem Blog dreht sich alles um den ionas-Server. Wir berichten über unsere Erfahrungen mit neuer Linux Software, wir schreiben über konkrete Anwendungsfälle oder geben Tipps für einen effizienteren IT-Alltag. Trotz des konkreten Bezugs sämtlicher Artikel zu den ionas-Servern, versuchen wir auch immer über den Tellerrand zu blicken und allgemeingültige Empfehlungen zu geben.

Wenn Ihnen die Artikel gefallen, dann werden Sie unser Fan auf Facebook um regelmäßig über neue Artikel von ionas informiert zu werden. Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, freuen wir uns über einen Kommentar unter dem Artikel. Wenn Sie mehr über den ionas-Server erfahren wollen, dann nehmen Sie an einer Live-Demo teil.

Die folgende Liste zeigt Artikel aus dem Monat August 2016

Schutz vor Datenverlust durch den Seafile Dateiverlauf

Der File-Sharing Dienst Seafile hat gute Argumente auf seiner Seite: Die Community Edition ist Open Source und kostenfrei verfügbar. Sein Synchronisationsalgorithmus ist performant und zuverlässig. Seafile läuft auf allen wichtigen Plattformen inklusive mobile Apps für iOS und Android. Und im Unternehmensumfeld mit Corporate Design Vorgaben macht es dank Custom-Oberfläche eine gute Figur.

Seine Wiederherstellungsfunktionen sind weitere Stärken von Seafile: Dank der Dateiversionsverläufe (englisch: file histories) und Schnappschüsse der Bibliotheken (englisch: library snapshots) bietet Seafile soliden Schutz gegen Datenverlust. Selbst Krypto-Locker à la Locky und TeslaCrypt verlieren so ihren Schrecken.

In diesem Blogeintrag erklären wir für die Seafile-Server Version 5, wie man alte Versionsstände, gelöschte Dateien und gelöschte Bibliotheken wieder herstellt. In Seafile Version 4 sind die Vorgehensweisen weitgehend analog, die Menüs und Benutzeroberlfäche sehen aber teilweise anders aus.

(mehr …)


Samba-Netzlaufwerke auf dem ionas-Server

Die Software Suite Samba ist die Standard-Lösung, um Computernnutzern in homogenen und gemischten Netzwerken Dateien zur Verfügung zu stellen. Der große Vorteil des SMB-Protokolls, das Samba implementiert, ist seine weite Verbreitung und Plattformunabhängigkeit: Windows, Mac und Linux sprechen SMB bzw. das Microsoft-Aquivalent CIFS. Der Vorteil für die Nutzer ist offensichtlich: Ist auf einem Server der smbd-Daemon erstmal eingerichtet, dann ist clientseitig keine Konfiguration notwendig. Die Netzwerkdienste von Samba wie Datei- und Druckerfreigabe können sofort genutzt werden. Auf dem ionas-Server sind standardmässig Samba-Netzlaufwerke eingerichtet. Was deren Sinn ist und wie man weitere Netzlaufwerke anlegt, erklären wir in diesem Beitrag.
(mehr …)